Dr. Lutz Goertz

Beim „MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung“ arbeitet Dr. Lutz Goertz seit 2002 als Leiter Bildungsforschung. Er ist stellvertretender Leiter des von der Bertelsmann Stiftung geförderten Projekts „Monitor Digitale Bildung Deutschland: Schule, Hochschule, Aus- und Weiterbildung“. Lutz Goertz beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Themen Digitales Lernen, Bildungsforschung, Arbeitsmarktforschung, Medienforschung, Medienberufsforschung und Projektevaluation.


Die letzten Beiträge

Virtual Reality Learning – Zeit für didaktische Konzepte

Der letzte Blogbeitrag zum Thema „Virtual Reality Learning“ endete mit der These, dass nach der ersten Begeisterung für die bisher eher marketing-orientierten VR-Lernangebote eine intensivere Einbettung in didaktische Konzepte und entsprechende Standardisierungen folgen sollten. Andernfalls könnte es passieren, dass Anwender das Interesse am Virtual-Reality-Lernen schon nach einer kurzen Hype-Phase wieder verlieren.

Wie kommen die didaktischen Konzepte zu den Trainern? Ein Bericht von der Learntec

Bereits zum 25. Mal öffnete die „Learntec“ im Januar 2017 ihre Pforten und feierte damit ein beachtliches Jubiläum. Schon lange hat sich die Kongressmesse als zentrales Forum für digitales Lernen in der beruflichen Bildung etabliert. In den letzten Jahren kam mit „School@Learntec“ ein weiterer wichtiger Bildungssektor hinzu. Und in diesem Jahr hat die School@Learntec mit […]

Reaktionen der E-Learning-Anbieter auf die Monitor-Ergebnisse

Ein Impulsvortrag auf der Kölner „Zukunft Personal“ mit den Ergebnissen des „Monitor Digitale Bildung – berufliche Bildung im digitalen Zeitalter“ löste eine lebhafte Diskussion unter vier Vertretern von E-Learning-Anbietern aus, die am 20.10.2016 im „Trendforum E-Learning“ auf dem Podium saßen. Gesprächspartner waren Klaus Kräft, tts GmbH, Markus Herkersdorf, TriCAT GmbH, Axel Wolpert, time4you GmbH und […]

Fotoaufnahemn zum Thema digitales Lernen und Ausbildung; Anlass: erste Veröffentlichung des "Monitor Digitale Bildung" auf dem Campus Handwerk (Handwerkskammer) zu Bielefeld am 27.04.2016.

Zwischen analog und digital – Auszubildende finden ihren eigenen Lernstil

In der Vorbereitung zum Monitor Digitale Bildung für die Berufsausbildung wurden auch Gespräche mit Berufsschülerinnen und Berufsschülern geführt, u.a. zu ihrer Einschätzung, wo und wann sie das Lernen mit digitalen Medien für sinnvoll halten. Eine „Randnotiz“ dieser Gespräche betrifft die Einschätzung des Vokabelprogramms „Phase 6“. Zwei Schüler kommen beim gleichen digitalen Lernangebot zu einer grundsätzlich […]