Forum Bildung Digitalisierung: Werkstatt-Konferenz schulentwicklung.digital am 28. September

Mit der Werkstatt-Konferenz schulentwicklung.digital am 28. September 2016 in Berlin startet die stiftungsübergreifende Initiative „Forum Bildung Digitalisierung“ ihre öffentlichen Aktivitäten. Eingeladen sind Akteure aus Praxis, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Bildungsadministration, die sich dafür interessieren und engagieren, mit Hilfe digitaler Medien pädagogische Herausforderungen zu bewältigen.

Im Mittelpunkt des Programms stehen die Erfahrungen der Teilnehmenden. Gemeinsam tauschen sie sich zu verschiedenen Fragen rund um Gelingensbedingungen und Entwicklungsfelder aus. An den Ergebnissen wird anschließend in einem Netzwerk von Schulen weitergearbeitet, die im Rahmen eines Schulentwicklungsprozesses auf den Einsatz digitaler Medien setzen und im Austausch mit anderen an ihren Entwicklungsfeldern arbeiten möchten. Weitere Informationen zum Programm und Ablauf der Werkstatt-Konferenz finden sich hier. Anmeldungen sind bis zum 6. September hier möglich.

Das Forum Bildung Digitalisierung ist eine gemeinsame Initiative der Deutschen Telekom Stiftung, der Bertelsmann Stiftung, der Robert Bosch Stiftung sowie der Siemens Stiftung und wird gefördert durch die Stiftung Mercator. Die Initiative wird von der gemeinsamen Überzeugung getragen, dass digitale Medien dabei helfen können, pädagogische Herausforderungen zu bewältigen und so Teilhabe und Chancengerechtigkeit zu fördern. Der Fokus der Aktivitäten liegt zunächst auf der schulischen Bildung und auf den drei Themen „Personalisiertes Lernen mit digitalen Medien“, „Kompetenzen für die digitalisierte Welt“ sowie „Organisationsentwicklung und Veränderungsmanagement“.



Autor

Ralph Müller-Eiselt Senior Expert Projektleitung „Teilhabe in einer digitalisierten Welt“ Telefon: +49 5241 / 8 18 14 56 Profil

Kommentar verfassen