Kategoriebild

iPads werden an der IGS Lehrte zum alltäglichen Lernwerkzeug

Die IGS Lehrte ist eine sich im Aufbau befindende Integrierte Gesamtschule, die als erste Schule der Region Hannover in einer Multimediaklasse iPads als digitale Lernwerkzeuge einsetzt. Bevor im Schuljahr 2012/13 eine siebte Klasse mit iPads ausgestattet wurde, gab es bereits eine Multimediaklasse, die mit Netbooks arbeitete. Nun startet mit Beginn des neuen Schuljahres bereits die zweite iPad-Klasse an der IGS Lehrte. Wir haben Sabine Baumann (Klassenlehrerin der iPad-Klasse und Mitglied der Schulleitung) im Video-Interview nach ihren Erfahrungen mit den Tablets im Unterricht befragt.

Seit September 2012 lernen und arbeiten Schülerinnen und Schüler der IGS Lehrte mit iPads im Unterricht. Das Projekt ist auf insgesamt 4 Jahre angelegt und ermöglicht durch die besondere 1:1-Lösung eine Förderung der Verantwortung für das Gerät und die Einsatzbereitschaft, da jede Schülerin und jeder Schüler sein eigenes Gerät besitzt. Die iPads werden nach und nach in allen Unterrichtsfächern (Sport und einige Wahlpflichtkurse bilden die  Ausnahme) eingesetzt. In Mathematik, Naturwissenschaften, Kunst, Wirtschaft, Deutsch und Gesellschaftslehre werden die Geräte fast täglich genutzt: Während des Unterrichts verwenden die Schüler die Tablets nicht nur zur Internetrecherche, sondern auch bspw. auch, um Inhalte – in Einzelarbeit oder gemeinsam mit anderen – zu produzieren: Sie schreiben Texte, erstellen Präsentationen, erzeugen Videos von Dialogen, erstellen Fotos von Versuchsaufbauten oder Videotutorials zu mathematischen Aspekten. Mappen und Hefte werden digital geführt, Arbeitsschritte dokumentiert, Unterrichtsmaterial z.B. in Form von Arbeitsblättern vom Schulserver heruntergeladen und bearbeitet.

Ziel des Projektes ist laut Sabine Baumann „eine größere Interaktivität, eine Multimedialität und eine Vernetzung ebenso wie ein höherer Grad an Medienkompetenz, da das Wissen, welches im Internet in vielfältiger Weise verfügbar ist strukturiert, analysiert und präsentiert werden muss.“ Weitere Vorteile aus Sicht der Lehrkraft: Die Tablets fördern die Motivation und Kreativität der Lernenden – und damit ihre Produktivität. Zudem wird das individualisierte Lernen unterstützt, da sich die Schülerinnen und Schüler Unterrichtsinhalte im eigenen Tempo erschließen können,  bspw. ein Lernvideo mehrfach anschauen oder bei einer Aufgabe einfach einen Schritt zurückgehen können.

Die Evaluation des ersten Schuljahres mit iPads war auf jeden Fall so vielversprechend, dass in der vorletzten Woche die zweite iPad-Klasse an den Start gegangen ist. Zukünftig soll es nach Möglichkeit in jedem Jahrgang eine Multimediaklasse geben.

Verweise:

Link zum Weblog der iPad-Klasse der IGS Lehrte

Link zur Homepage der IGS Lehrte



Autor

Christian Ebel Project Manager Digitalisierung in der Schule Telefon: +49 5241 / 8 18 12 38 Profil

Kommentar verfassen